Skip to main content

Stehpaddeln – Der 2 Minuten Wissens-, Info- und Kaufratgeber zu SUP

Stehpaddeln – Du weißt nicht was Stand Up Paddling ist?

Beim Stehpaddeln (auch Stand Up Paddling (Abkürzung: Sup Board Test - Frau läuft mit Sup Paddel und Stand up paddling board in der handSUP) genannt), handelt es sich um eine Wassersportart. Diese Sportart lässt sich auch ganz einfach erklären. Man nehme eine Art Surfbrett und ein Paddel, geht mit diesem auf einen See, Fluss oder auf das Meer und fängt dort im stehen an zu paddeln. Das hört sich vielleicht blöd an, funktioniert aber gut und ist ungefähr seit dem 21. Jahrhundert zu einer Trendsportart geworden. Natürlich ist Stehpaddeln nicht so einfach, wie oben beschrieben, aber prinzipiell für jeden schnell erlernbar. In diesem Artikel klären wird dich kurz über das Stand Up Paddling auf. Falls Du aber nur schnell ein Stehpaddel kaufen möchtest, gelangst Du hier ganz einfach zu unserem Kaufratgeber.

SUP(er) INFO: In diesem Artikel erfährst Du gleich, ob Stehpaddeln für Dich geeignet ist und wir zeigen Dir unsere Stehpaddel Board Empfehlungen.

Unsere Stehpaddel Empfehlungen, mit denen Du nichts falsch machst:

Stehpaddeln – Wieso Stand Up Paddling genau für Dich gemacht wurde!

Das tolle am Stehpaddeln: Es hat viele unbekannte Vorteile und kaum Nachteile aufzuweißen. Die wichtigsten Vorteile nennen wir dir hier:

☑ Jeder kann Stehpaddeln einfach und schnell erlernen. Du benötigst dafür keine großen Eigenschaften, nur schwimmen solltest Du können, weil Du ins Wasser fliegen könntest.

☑ Stehpaddeln ist eine Art Ganzkörper-Workout – Durch das Paddeln werden sehr viele Muskeln trainert und mit regelmäßigem Training kommt man schnell zur Traumfigur. Einige Studien zeigen sogar auf, dass es gesünder und wirkungsvoller ist, Stand Up Paddling zu betreiben, als in ein Fitness Studio zu gehen.

☑ Stand Up Paddling trainiert deinen Gleichgewichtssinn – Durch das leichte wackeln des SUP Boards übst Du deinen Gleichgewichtssinn, sowie deine Koordination.

☑ Beim Stehpaddeln machst Du nicht nur Sport der Spaß bereitet, sondern du begegnest zugleich der Natur auf eine wundervolle Weiße.

☑ Wenn Du gerne Meditierst oder Yoga machst, so gibt es auch die Möglichkeit des SUP Yoga.

Stehpaddeln Geschichte – Wird das langweilig?!

Wieso hier überhaupt auf die Geschichte eingegangen wird? – Ein bisschen Ahnung solltest du schon von der Materie haben! Um dich nicht mit langweiligen Fakten zum Thema Stehpaddeln zu ärgern, haben wir dir hier eine sehr knappe Kurzzusammenfassung erstellt.

① Ihren Anfang nimmt die Geschichte des Stehpaddeln in einer pazifischen Inselregion. Dort haben sich Fischer auf kleinen Booten und Kanus stehend voran bewegt. Auch wurde im Stehen Jagd auf Fische gemacht, die mit Hilfe von Stöcken aufgespießt wurden

② Im 20. Jahrhundert bewegten sich Surflehrer mit einem Paddel vorwärts, um schneller zu den Wellen zu gelangen. Zudem haben sich die Lehrer stehend einen besseren Überblick über ihre Schüler verschaffen können.

③ Etwa Ab dem Jahr 2000. ist Stand Up Paddling eine Art Freizeitsport geworden und wird von vielen Menschen auf der ganzen Erde begeistert betrieben.

Achtung! Wir haben für dich einen exakten Kaufratgeber zu SUP Boards auf unserer Startseite zusammengestellt, weil du sicherlich nicht das falsche SUP kaufen willst.

Wo betreibt man Stehpaddeln – Gehe nicht in falsche Gewässer!

Prinzipiell kannst du überall Stand Up Paddeln. Je nach Anwendungsbereich brauchst Du aber ein anderes SUP Board. Die meist genutzten Gebiete sind:

☑ Das Flachwasser und Seen

☑ Flüsse

☑ Das Meer

Stehpaddel Arten – Das musst du unbedingt wissen!

Natürlich gibt es einige verschiedene SUP Board Arten. Die vier wichtigsten erklären wir dir im Folgenden. Um genaueres zu erfahren, lies Dir unseren Kaufratgeber durch.

☑ Allround Boards: Diese Art ist am häufigsten vertreten. Wie der Name schon sagt ist es für viele Zwecke einsetzbar.

☑ Touring Boards: Touring Boards sind für lange Strecken geeignet und sind deshalb sehr lang gebaut, um ein leichtes Vorankommen zu ermöglichen.

☑ Race Boards: Hierbei handelt es sich um Bretter, die für Wettkämpfe gedacht sind. Sie haben eine lange und schmale Form.

☑ Wave Boards: Ein Wave Board ist für das Wellenreiten geeignet, da es sehr breit und kurz gehalten ist.

Wie finde ich das passende Stehpaddel Board?

Um diese Frage beantworten zu können, sollte zuerst klar gestellt werden, dass es ein paar Dinge beim Stehpaddel kaufen zu beachten gibt. Wenn du nichts falsch machen willst, lies dir unseren SUP Kaufratgeber.

 

Unsere Stehpaddel Board Empfehlungen:

 

 

 

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*